Rezept des Monats August

Gegrillte Zuchini vom Grill
mehr Infos ...

Weingärten

Das Terroir und seine Weine
Jede einzelne Rebsorte braucht die für sie optimalste Umgebung. Die Kugel-Weine erhalten ihren Charakter und ihre Einzigartigkeit vor allem durch den Boden, auf dem die Reben wurzeln. Gut durchlüftete, nicht zu feuchte, leicht erwärmbare und wasserdurchlässige Böden bieten die besten Voraussetzungen dafür. Das Klima, wie wir es in den Lagen Obegg und Graßnitzberg vorfinden, sind ein bedeutendes Qualitätsmerkmal für die daraus entstehenden Kugel-Weine.

Eine lange Vegetationsperiode mit viel Sonnenscheinstunden und ausreichend Regen zur rechten Zeit, ein sonnenreicher Herbst mit großen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nachtsind weitere optimale Bedingungen für den Weinbau. Boden und Klima bestimmen die Qualität unseres Terroirs, im besonderen eben jene der Lagen Obegg und Graßnitzberg. Beide zählen zu den besten Rieden der Steiermark. Alles zusammen – das Terroirder Zuckergehalt der Trauben und das Know-How des Winzers – lässt Jahr für Jahr eine Vielzahl von hochwertigen Kugel-Qualitätsweinen entstehen.

Lagenbeschreibung Obegg
Die Lage Obegg mit einem leichten, sandigen Boden ist von einem reinen Kalkunterboden durchzogen, der vor mehr als 10 Millionen Jahren aus Resten von Korallen, Algen, Muscheln und Schnecken entstanden ist. Ursache waren kleine Riffe in Flachzonen eines subtropischen Meeres auf Sand. Das Mikroklima der Lage Obegg wir durch eine exponierte Südhangneigung geprägt.

Lagenbeschreibung Graßnitzberg
Auf tertiären Meeressanden mit einem Muschelverwitterungsuntergrund mit bis zu 14 Millionen Jahre alten sandig-lehmigen Meeresablagerungen, die als "Gamlitzer Schlier"bekannt sind, wurzeln unsere Reben der Riede Graßnitzberg, einer Süd-/Südostlage mit besonders vielen Sonnenscheinstunden am Vormittag.

 
eMarketing by WebAgentur Körbler
Logo der WebAgentur Koerbler