Rezept des Monats Juli

Gebratene Zuchiniplätzchen auf Paprikasauce
mehr Infos ...

Rezept des Monats Jänner mit passender Weinempfehlung

Aus dem Buch „Die Steirische Küche“ mit freundlicher Genehmigung von Willi Haider und der Weinempfehlung

Welschriesling 2010

PAPRIKAHENDL MIT TEIGWAREN

Zutaten für ca. 6 Portionen

 

1                größeres Huhn (ca. 1 ½ kg) oder Hühnerkeulen

                  Wurzelgemüse (evtl. Abschnitte und Schalen)

¼  kg         Zwiebel

ca. 100 g    Schmalz

                  Paradeisermark

2 EL           Paprika, edelsüß

ca. 1 l         Hühnersuppe oder Wasser

                  Salz, Pfeffer, Lorbeer, Zitronenschale

                  etwas Sauerrahm und Mehl zum Verfeinern

ZUBEREITUNG:

Huhn in kleine Stücke zerteilen, Haut abziehen.

Abschnitte, Hühnerklein, Haut und Rückgrat  kurz überbrühen, in kaltem Wasser abschrecken und mit etwas Wurzelgemüse auskochen, diese Suppe zum Aufgießen verwenden.

 

Fein geschnittene Zwiebel in Schmalz goldgelb anrösten, etwas Paradeisermark einrühren, Hitze verringern, Paprika zugeben, im lauwarmen Fett 1-2 Minuten durchrühren, mit warmer Suppe oder Wasser aufgießen, Hitze erhöhen, mit Salz, Pfeffer, Lorbeer und geriebener Zitronenschale würzen.

Ca. ½ Stunde kräftig kochen lassen, Hitze reduzieren und ca. 1 Stunde auf kleiner Flamme langsam köcheln lassen. Zwischendurch wenn notwendig mit etwas Wasser aufgießen und abfetten, eventuell Zwiebeln abseihen.

Die Hühnerteile ohne Haut mit Salz und Pfeffer würzen, ohne Anbraten in den Gulaschsaft legen, langsam ca. 1 Stunde weich dünsten lassen. 

Am Schluß mit etwas Sauerrahm und Mehl (verrührt) binden.

 

HINWEIS: Beilagenempfehlung:

Nockerln, Nudeln, Salzerdäpfel, oder Tarhonya eine ungarische Teigwaren Beilage,

die wie Reis gekocht oder gedünstet mit Zwiebel, Paprika oder Gemüse variiert werden kann.

 

 
eMarketing by WebAgentur Körbler
Logo der WebAgentur Koerbler