Rezept des Monats Juli

Gebratene Zuchiniplätzchen auf Paprikasauce
mehr Infos ...

Rezept der Monats Juni mit passender Weinempfehlung

Aus dem Buch „Die Steirische Küche“ mit freundlicher Genehmigung von Willi Haider und der Weinempfehlung Grauburgunder Exklusiv 2009.

LAMMRIPPERLN

( AUF "SPARE RIBS ART" GEBRATEN )

2 kg           Lammripperln

Am besten in Salzwasser oder Lammsuppe bzw. Suppe ca. 20 Minuten langsam kochen und evtl. in kaltem Wasser abschrecken, gut abtropfen lassen.

 

MARINADE FÜR BEIZE:

150 g         Ketchup (oder Hot Ketchup)

  30 g         Knoblauch (4-5 Zehen) fein geschnitten oder gehackt

1 EL           Apfelbalsamessig

2 EL           Malzbier

10 g           Salz

2 EL           Honig (90–100 g)

1-2 EL       Kren gerieben

 

ZUBEREITUNG:

Lammripperln oder Lammbruststreifen im Ganzen gut mit Marinade einreiben und ein bis zwei Tage marinieren lassen.

Auf Backblech oder Gitterrost  (Blech mit Wasser unterstellen)

im Rohr bei ca.160 °-170 °C  ca. 1 ½ Stunden langsam braten.

Bei vorgekochten und marinierten Ripperln kann die Hitze auf ca. 180 °C erhöht

und die Zeit auf ca. 20-30 Min. verkürzt werden.

Mit Erdäpfeln, evtl. Speckbohnschoten oder Salat und Weißbrot servieren.

 

HINWEIS:

Diese Beize bzw. Marinade ist im Kühlschrank ca. 2 Wochen haltbar und kann für andere Grill- oder Bratengerichte zum Marinieren oder als begleitende Sauce verwendet werden (Schweinsripperln, Hühnerflügerln oder Keulen, Koteletts oder auch Fischgerichte.

 

 
eMarketing by WebAgentur Körbler
Logo der WebAgentur Koerbler